Suche

Suche

Facebook

.

Zulassung zur Ausbildung zum Mentalcoach / Lebens- und Sozialberater

Für die Zulassung zum Diplomlehrgang LSB ist ein Mindestalter von 25 Jahren und das Vorliegen der nachfolgend angeführten Punkte Voraussetzung:

  • körperliche und geistige Eignung
  • abgeschlossene Schulausbildung oder Lehre
  • Lebenslauf und Foto
  • positive Rückmeldung zum E-Learning Modul  „Einstiegs- Entscheidungs- Workshop


Lehrgangsplätze

  • Die Zulassung zum Lehrgang erfolgt nach Maßgabe vorhandener Lehrgangsplätze. Bei Platzmangel werden Lehrgangsplätze in der Reihenfolge des Eintreffens der verbindlichen Anmeldungen vergeben.


Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

  • Die Bewerbung muss mittels Anmeldeformular erfolgen.
  • Das Zulassungsverfahren besteht aus der Prüfung der Bewerbungsunterlagen.
  • Der Besuch des Einstiegs- Entscheidungs- Workshops mittels E-Learning.
  • Die Zulassung zu einem Ausbildungslehrgang erfolgt schriftlich.

 

Anerkennung von Prüfungen

  • Bereits absolvierte Lehrinhalte oder Einzelselbsterfahrung von gleichwertigen Lehrveranstaltungen anerkannter Bildungseinrichtungen können in Ausnahmefällen auf Antrag des Lehrgangteilnehmers von der Lehrgangsleitung nach genauer Prüfung anerkannt werden. Der Antrag auf Anerkennung ist vor Beginn des Lehrganges schriftlich einzubringen.


Ausbildungsablauf

  • Lehrgangsdauer: 5 Semester, berufsbegleitend.
  • Lehrgangsaufbau: Einzelne Ausbildungsmodule, sowie E-Learning sind ideal fürs berufsbegleitende Lernen.

 

Methodik

  • Die Lehrgangsinhalte sind in Module gegliedert und  werden den Ausbildungskandidaten in Form von Seminaren, Gruppenselbsterfahrungsworkshops, Gruppen- und Einzelsupervisionen sowie mittels E-Learning vermittelt.


Abschlussprüfung

  • schriftlich (Mein Beratungsansatz in Theorie und Praxis)
  • mündlich (Präsentation eines Fallbeispiels)


Für die erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung wird

  • ein Abschlusszeugnis ausgestellt
  • die Bezeichnung "Diplom Mentalcoach" und „Diplom Lebens- und Sozialberater“ verliehen.

 

Voraussetzung zur Anmeldung des gebundenen Gewerbes „Diplom-Lebens- und SozialberaterIn“

  • Erfolgreicher Besuch des Lehrgangs bei einer zertifizierten Ausbildungsstätte
  • Einzelselbsterfahrung, min. 30 Stunden bei einer ausbildungsberechtigten Person (gem. § 3 und § 4 Abs. 2 § der Lebens- und Sozialberatungs-Verordnung (BGBl.II 140/2003)
  • Nachweis der fachlichen Tätigkeit (gem. § 2) min. 750 Stunden unter begleitender Supervision, insbesondere im Sinne einer Fallkontrolle durch eine ausbildungsberechtige Person (gem. § 4 Abs. 3).

 

 

Weitere Informationen zum Diplom-Mentalcoach - Lebens- und Sozialberater Lehrgang

| LebensberaterVoraussetzungenEinstiegsworkshopBerufsbildKonzeptAusbildungsziel|

LehrtrainerCurriculumAusbildungskostenRechtliches|



.
.

xxnoxx_zaehler