Wachsende Komplexität

Wie können sich Organisationen dynamisch und nachhaltig entwickeln und ihre Wertschöpfung erhöhen?

Grundlegende Fragen, die sich Unternehmer, Führungskräfte, Change Berater und arbeitende Menschen allgemein stellen sollten.

Die 5 wichtigsten Fragen:

  1. Wie kann überhaupt ein grundlegender und erfolgreicher Wandel entstehen?
  2. Wie kann ein Unternehmen wachsen, ohne dass die Bürokratie die Überhand gewinnt?
  3. Wie kann eine Organisation mit wachsender Komplexität gekonnt umgehen?
  4. Wie kann eine Firma sich rasch an wechselnde Rahmenbedingungen anpassen?
  5. Wie kann eine Organisation eine höhere Identifikation der Mitarbeiter erlangen und menschengerechter werden?

Es gibt Konzepte, die in jeder Organisation angewandt werden können. Konzepte, die unabhängig von der Größe, Geschichte, Branche, dem Herkunftsland oder der Unternehmenskultur anwendbar sind.

Zugegeben, wir haben die Weisheit auch nicht mit der Muttermilch mitbekommen und wir sind auch keine eierlegende Wollmilchsau.
Mit dem Business-Team der Mentalakademie Europa haben wir eine langjährige Erfahrung, wie in einem Lernprozess Denk- und Verhaltensänderungen möglich werden. Wie Menschen zu neuen sinnvolleren inneren Einstellungen kommen können. Und wie sich diese Entwicklung auf das gesamte Berufs- und Privatleben auswirkt. Deshalb haben wir den Begriff New 24/7 kreiert.

New 24/7 heißt „Neues emotionales Wohlgefühl in 24 Stunden sieben Tage“, also rund um die Uhr. Das bedeutet, Arbeit und Leben sind im Einklang. Wir haben zwar verschiedene Rollen in beiden Bereichen, jedoch sind wir immer der gleiche Mensch mit all seinen Gefühlen und Gedanken.

Aus meiner Sicht wird, bei auch noch so guten Evaluierungen des „Problems“ in einem Unternehmen, nur ein Coaching oder Training angeboten, das nur oberflächlich an diesem Problem arbeitet. Es gibt meistens einen Erfolg, der allerdings nur kurzfristig ist und nicht die wesentlich tieferliegende Ursache auflöst. Selbst dann ist es bei weiten noch nicht die unterste Ebene. Man muss wirklich zu den Wurzeln gehen. Da ist die „mentale Grundlage“. Dazu haben wir als Business-Team der Mentalakademie Europa ein verständliches Modell entwickelt.

Es ist ähnlich wie in der Medizin, in der in den meisten Fällen die Pathogenese angewandt wird. Das bedeutet, die Symptome der Krankheit werden behandelt. Anders macht es die Salutogenese. Da wird alles dafür getan, die Gesundheit zu erhalten.

So ähnlich sehen wir es in der betrieblichen Weiterbildung, im Training und Coaching. Leider wird in den meisten Fällen auch in den Universitäten und Ausbildungsinstituten noch ein altes Wissen gelehrt.

Erfolge, die gerade jetzt da sind, sind das, was in der Vergangenheit dafür gemacht wurde. Wenn es erfolgreich weitergehen soll, braucht es JETZT, ein Umdenken für die Zukunft. Einige TrainerInnen und Unternehmen haben gewaltige Veränderungen vollbracht. Es sind Pioniere, die verstanden haben, was es braucht, um ein neues Paradigma in den Unternehmen umzusetzen und langfristig zu etablieren – zum Wohle aller Beschäftigten.

Ja, es gibt die Möglichkeit, proaktiv zu neuen Ufern aufzubrechen und nicht erst dann zu reagieren, wenn ein Problem aufgekommen ist.

Reden Sie mit uns darüber.

Business-Mentaltraining